Hier spenden

Danke an Jürgen Bruns

Wir freuen uns riesig über unsere neue, gespendete Rollstuhlrampe im Eingangsbereich von Trauerland. Die verstellbare und mobile Rampe ermöglicht uns, in unseren Räumlichkeiten ab sofort auch Menschen zu empfangen, die auf einen Rollstuhl angewiesen sind.

Diese Möglichkeit haben wir Jürgen Bruns von der AMF-Bruns Stiftung zu verdanken. Zur offiziellen Einweihung der gespendeten Rampe kam er am diesjährigen Tag der offenen Tür persönlich vorbei. Trauerland-Botschafter Thomas Schaaf war auch mit dabei, um an der feierlichen Eröffnung teilzuhaben.

Vielen Dank an Herrn Bruns für die großartige Spende und diesen Einsatz für mehr Inklusion.

Danke an die Zeisner-Stiftung

Wir freuen uns, dass die Zeisner-Stiftung in diesem Jahr wieder zu unseren Unterstützern zählt. In den vergangenen Jahren hat uns die gemeinnützige Stiftung für bedürftige Kinder und Jugendliche im Bremer Raum bereits bedacht. 2022 hat sich die Zeisner-Stiftung dazu entschieden, mit einer Summe in Höhe von 2.500 EUR die Teilhabe einer Familie an einer unserer Trauergruppen für ein Jahr lang zu sichern.

Wir bedanken uns aus tiefstem Herzen für das Engagement und die wertvolle Unterstützung.

Danke an BTC Business Technology Consulting AG

Im vergangenen Jahr durften wir von der Expertise des Oldenburger IT-Consulting-Unternehmens BTC profitieren und lernen. Im Rahmen der Pro Bono Unterstützung standen uns Mitarbeitende von BTC bei der Konzeption von zielführenden Maßnahmen des Fundraisings und der Öffentlichkeitsarbeit zur Seite.

Die großartige Zusammenarbeit mit dem Namen „Herzensprojekt“ erstreckte sich über 12 Monate. Auf ein erstes Telefonat im Januar 2021 folgten ein initialer Strategieworkshop inklusive Spendenübergabe in Höhe von 2.000 EUR und ein Persona-Workshop in Bremen.

Das Projektteam bestehend aus Heinrich Tschochohei, Ines Tegeler und Fabien Sobing unterstützte Trauerland dabei, bestehende Prozesse genau unter die Lupe zu nehmen und diese zu optimieren. Mit der digitalen Abschlusspräsentation im Januar bekamen wir finale Empfehlungen für die weitere Arbeit. Wir freuen uns, diese Fäden nun aufzunehmen und sind gespannt auf Resultate.

Wir bedanken uns aus tiefstem Herzen für die beflügelnde Zusammenarbeit und wertvolle Unterstützung durch die BTC AG.

Danke an den Bremer Gewürzhandel

Wir danken dem Bremer Gewürzhandel für seine tatkräftige Unterstützung diesen Advent. Beim Verkauf seiner Genusshelfer-Adventskalender unterstützt der Gewürzhandel seit jeher soziale Projekte. 2021 ging pro verkauftem Adventskalender jeweils 1 Euro an Trauerland. Dadurch konnte uns eine großartige Spende in Höhe von 3.500 EUR überreicht werden.

Zur Spendenübergabe besuchte Daniel König, Gründer und Geschäftsführer des Bremer Gewürzhandels, gemeinsam mit Wiebke Wegner unsere Räumlichkeiten, um sich ein Bild von den Trauergruppen und der Arbeit Trauerlands zu machen. Die Spende dient als wichtige Stütze für den Erhalt der kostenfreien Hilfsangebote unseres Vereins.

Wir bedanken uns aus tiefem Herzen für dieses wertvolle Engagement und freuen uns, im Bremer Gewürzhandel einen neuen Unterstützer gefunden zu haben.

Foto (v.l.n.r.): Yvonne Ritzmann (Trauerland), Daniel König (Gründer und Geschäftsführer des Bremer Gewürzhandels).

Danke an die Deutsche Postcode Lotterie

Wir freuen uns sehr über die Förderung der Deutschen Postcode Lotterie. Die Organisation unterstützt uns in diesem Jahr finanziell bei der Durchführung einer unserer Bremer Kindertrauergruppen. Vielen Dank für diesen wertvollen Beitrag!

Danke an die Firma Garms Baustoffe

Wir freuen uns riesig, in diesem Jahr erstmalig die Firma Garms Baustoffe zu unseren Spendern zu zählen! Mit einer großzügigen Spende in Höhe von 5.000 EUR unterstützt die Firma für Baustoffhandel aus dem niedersächsischen Umland in diesem Dezember Trauerland.

Zur Spendenübergabe besuchte Herr Garms, Geschäftsführer des Familienunternehmens, unsere Räumlichkeiten und konnte sich dabei gleichzeitig ein Bild von den Trauergruppen und der Arbeit Trauerlands machen. Die Spende dient als wichtige Stütze für den Erhalt der kostenfreien Hilfsangebote unseres Vereins.

Wir bedanken uns aus tiefem Herzen für diese wertvolle Unterstützung und sind dankbar in der Firma Garms einen neuen Unterstützer gefunden zu haben.

Foto (v.l.n.r.): Teja Garms, Beate Alefeld-Gerges (Trauerland).

 

Zusammen stark: Jungborn startet Charity-Aktion für Trauerland

Anfang des Monats durften wir die Firma Jungborn, ein Versandhaus für Lebensmittelspezialitäten, in unserem Verein begrüßen. Die Traditionsfirma aus Achim bei Bremen hat sich im Sommer dazu entschlossen, Trauerland in diesem und auch im nächsten Jahr mit einer Charity-Aktion über den Verkauf ihrer Spezialitäten zu unterstützen.

Los ging es mit einer Scheckübergabe: Zum Abschluss des 90-jährigen Jubiläums von Jungborn im Jahr 2021 gab es eine Spende in Höhe von 5.000 Euro an Trauerland. Und das ist erst der Auftakt für eine größere Zusammenarbeit, die sich über das gesamte Jahr 2022 erstrecken wird. Das Versandhaus Jungborn ist ein Traditionsunternehmen und arbeitet mit klassischen Print-Katalogen aber auch über einen großen Onlineshop (www.jungborn.de). Ihre Produkte erreichen Kundinnen und Kunden in ganz Deutschland sowie in Österreich.

In Zusammenarbeit mit Trauerland-Botschafterin Bärbel Schäfer setzt sich das Versandhaus nun dafür ein, mehr Sichtbarkeit für das Thema Kindertrauer zu schaffen und die Arbeit von Trauerland zu stärken. Jungborn nutzt dabei nicht nur seine Kataloge und ihren Onlineshop, um auf Trauerland aufmerksam zu machen, sondern startet eine eigene Charity-Aktion für uns. Beim Verkauf ausgewählter Artikel wie Kaffeespezialitäten und Honig wird ab sofort Geld für unseren Verein gesammelt. Pro verkauftem Charity-Produkt gehen 0,50 Euro an Trauerland.

Initiativen wie diese sind eine der wichtigsten Stützen unserer Arbeit. Wir sind dankbar für diesen einzigartigen Einsatz und freuen uns, einen engagierten Partner in Jungborn gefunden zu haben!

Foto (v.l.n.r.): Imke Höke (Jungborn Werbeleiterin), Bärbel Schäfer, Jürgen Knecht (Jungborn Geschäftsführer), Yvonne Ritzmann, Axel Kugelstadt

Trauerland erhält PENNY Jahresförderung

Wir sind begeistert! Trauerland ist stolzer Gewinner des Förderpenny Votings und erhält damit eine Jahresförderung – ein Gewinn, den wir Euch zu verdanken haben und ein Zeichen dafür, was wir gemeinsam bewirken können.

Vom 16. August bis zum 11. September hatten Unterstützer die Möglichkeit, den Empfänger der PENNY Jahresförderung zu bestimmen. Die Spendensammlung setzt sich aus allen aufgerundeten Beträgen bei Einkäufen der Region zusammen. Trauerland war auch mit im Rennen und konnte mithilfe Eurer Unterstützung den Förderpenny sichern. Als die Organisation mit den meisten abgegebenen Stimmen erhalten wir ab November für ein Jahr lang die Förderpenny-Spenden der Nachbarschafts-Märkte der Weser-Ems-Region! Kunden können von nun an bei jedem Einkauf an der Kasse ihren Betrag aufrunden und dadurch Geld für Trauerland sammeln.

An dieser Stelle bedanken wir uns ganz herzlich für Eure eifrige Unterstützung! Wir möchten allen danken, die uns jeden Tag mit ihrer Stimme unterstützt haben. Aber wir danken auch allen, die ihren Freunden und Verwandten davon erzählt haben und uns damit im Voting Tag für Tag nach vorne bringen konnten.

Danke an Alfred Hartz & Bremer Golfclub Lesmona e.V.

Wir sind sprachlos! Zum 11. Mal in Folge unterstützen uns Familie Hartz und der Bremer Golfclub Lesmona e.V. mit ihrem jährlichen Benefizturnier. Dieses Jahr erreichte die Spendensammlung einen Rekordbetrag.

Jedes Jahr im August veranstaltet Alfred Hartz mit 72 Spielerinnen und Spielern im Golfclub Lesmona ein Benefizturnier zugunsten von Trauerland und dem Hospiz Lilge-Simon-Stift. Bereits im Vorfeld wird über das ganze Jahr fleißig gesammelt. Ob Privat- und Firmenspenden, zurückgelassene Golfbälle, Golfschläger oder Sachspenden – Alfred Hartz geht auf die Suche und der Spendentopf wächst. Das Golfturnier mit anschließender Versteigerung bildet stets den Höhepunkt des 12-monatigen Spendenmarathons, den der ehemalige Kriminalbeamte mit Unterstützung seiner Frau durchführt.

Die großartige Neuigkeit? Auch in diesem Jahr konnte Corona der Spendenaktion nichts anhaben. Ganz im Gegenteil: Die erreichte Summe in Höhe von 9.900 EUR stellt einen neuen Rekord dar! Die Spende dient als wichtige Stütze für den Erhalt der kostenfreien Hilfsangebote von Trauerland.

Wir bedanken uns aus tiefem Herzen bei Annegret und Alfred Hartz für ihren unermüdlichen Einsatz und diese unfassbar wertvolle Unterstützung.

Foto (v.l.n.r.): Simin Zarbafi-Blömer (Trauerland), Alfred Hartz, Yvonne Ritzmann (Trauerland).

Danke an die Swiss Life Stiftung

Wir freuen uns riesig, dass die Förderentscheidung der Swiss Life Stiftung für Chancenreichtum und Zukunft von Swiss Life Deutschland auf Trauerland gefallen ist.

Die Swiss Life Stiftung identifiziert und fördert innovative und vorbildliche Ansätze in Deutschland mit Blick auf soziale Benachteiligung. Bereits 2020 wurde Trauerlands Arbeit für Bildung und Chancengleichheit von der Stiftung mit ihrem Förderpreis ausgezeichnet.

Nun erhielten wir wieder großartige Neuigkeiten! Gerade einmal vier Wochen nach Einreichung unseres Förderantrags, entschied sich die Swiss Life Stiftung, unsere Arbeit mit einer einmaligen Spende in Höhe von 4.764 EUR zu unterstützen. Mit der Summe wird die Patenschaft für eine Familie in den Bremer Trauergruppen finanziert.

Wir bedanken uns ganz herzlich für diese schnelle und unkomplizierte Unterstützung, die eine wichtige Stütze für unsere Arbeit darstellt.