Hier spenden

Informationen für Ehrenamtliche

Ehrenamtliche Mitarbeiter sind unentbehrlich für unsere Arbeit. Viele der Angebote sind nur durch ehrenamtliche Unterstützung möglich. Die Möglichkeiten, sich bei uns freiwillig einzusetzen, sind ebenso vielfältig wie die Menschen, die ehrenamtlich tätig sind.

 

Mögliche Einsatzgebiete für eine ehrenamtliche Mitarbeit

  • Trauerbegleitung in den Kinder- und Jugendgruppen
  • Moderation der Angehörigengruppen
  • Besetzung von Infoständen
  • Unterstützung bei Veranstaltungen
  • Unterstützung im Büro
  • Mitarbeit in der Kreativgruppe

 

Ehrenamt bei uns bedeutet

  • Für Kinder und Jugendliche wertschätzend da sein
  • Durch Verlässlichkeit Halt und Zuversicht geben
  • Eigene Kompetenzen erweitern
  • Einen natürlichen Umgang mit Tod und Trauer erleben
  • Anderen familiären Wertesystemen annehmend begegnen
  • Gemeinschaft und offene Kommunikation erleben
  • Verantwortungsvolle Teamarbeit

 

Voraussetzungen für eine ehrenamtliche Mitarbeit

Ob jung oder alt, mit oder ohne fachliche Vorkenntnis – jeder kann sich einbringen.
Voraussetzungen für eine ehrenamtliche Mitarbeit sind:

  • Teilnahme an den vorbereitenden und weiterführenden Schulungen
  • Einhaltung der Schweigepflicht
  • Vorlage eines erweiterten polizeilichen Führungszeugnisses (bei Mitarbeit in den Trauergruppen)

Wir freuen uns über ein kontinuierliches und längerfristiges Engagement, da dies für die Begleitung von trauernden Kindern wichtig ist.

 

Schulungen für eine ehrenamtliche Mitarbeit

Wir legen Wert darauf, unsere ehrenamtlichen Mitarbeiter gut auf ihre Tätigkeiten bei Trauerland vorzubereiten.

Alles Wissenswerte über den ehrenamtlichen Einsatz wird in den Info-Veranstaltungen vermittelt, die wir regelmäßig in Bremen und Oldenburg anbieten.

Die Schulung beginnt mit einer eintägigen Grundlagenschulung (6 Stunden), in der die Arbeit des Vereins und die Aufgabengebiete der ehrenamtlichen Mitarbeit detailliert vorgestellt werden. Darüber hinaus geht es in der Schulung auch um eine Auseinandersetzung mit den Themen Tod und Trauer.

Ehrenamtliche, die sich für einen Einsatz in den Trauergruppen entscheiden, durchlaufen eine weiterführende zweitägige Aufbauschulung (2 x 6 Stunden), bevor es mit dem Engagement losgeht.

 

Termine

Eine aktuelle Übersicht der Infoabende und Schulungstermine gibt es hier (PDF).

 

Ansprechpartnerin

Gabriele Gottheil (g.gottheil@trauerland.org) steht für Fragen gerne zur Verfügung. Telefonisch ist sie dienstags und freitags von 10 – 13 Uhr unter: 0421 – 69 66 72 17 zu erreichen.